Mit Enthusiasmus zur Spitze

Anton Bauer, Jahrgang 1971, bewirtschaftet das jetzt 29 Hektar große Weingut in vierter Generation. Nach dem Abschluss der Weinbauschule Krems und einem Praktikum im Burgund war er mehr als vier Jahre als Önologe in einem renommierten niederösterreichischen Weinbaubetrieb tätig. 1992 übernahm er dann das elterliche Weingut mit damals 3,2 ha, und verfolgt seitdem kompromisslos seine Vorstellung von Qualität. Wichtig ist ihm das Herausarbeiten der Regionstypizität, der Terroirprägung der Weine, die sie unverwechselbar und unaustauschbar machen. 

 

Der Erfolg gibt ihm Recht, denn die Nachfrage nach seinen Weinen ist ungebrochen. Seine typisch österreichischen Weine - versehen mit einem gewissen internationalen Touch – beweisen sich auch auf den umkämpftesten Weinmärkten der Welt: 70% der Jahresproduktion werden exportiert, die wichtigsten Abnehmer haben ihren Sitz in den USA, Großbritannien, Schweiz, Deutschland, Niederlande und Belgien.